Tjo hier will ich euch mal,obs gefällt oder nicht,meine Lieblingsbands näherbringen :

Beginnen wir mit Korn

Korn haben ihren Ursprung in der Freundschaft zwischen Reginald "Fieldy" Arvizu und Brian Phillip "Head" Welch, welche schon früh ein gemeinsames Hobby, nämlich das Gitarrespielen, pflegen. Beide beschließen, eine eigene Band zu gründen und überreden im folgenden James "Munky" Shaffer, mit einzusteigen, da sie als junge Jugendliche schlicht dessen lange Haare passend finden.

David Silveria, ein damals noch 13 Jahre alter Junge, der sich am Schlagzeug versucht und mit seinem für sein Alter herausragenden Können die restlichen Mitglieder überzeugen kann, komplettiert das erste musikalische Projekt, welches den Namen LAPD erhielt. Musikalisch lässt sich LAPD nicht mit Korn vergleichen, da sie einfach gestrickten Punk spielten.

1993 statten Shaffer und Welch ihrer Heimatstadt Bakersfield einen Besuch ab und treffen dort in einer Bar auf den damals als Leichenbeschauer tätigen Jonathan Davis, der nebenbei in der lokalen Band Sexart als Sänger tätig ist. Dieser zeigt sich angetan vom Angebot, probeweise in der schon bestehenden Band von Shaffer und Welch zu agieren. Da alle Beteiligten das Ergebnis mehr als zufriedenstellend finden, wird Davis kurzerhand zu einem festen Mitglied der späteren Korn.


ein Bild

v.l.n.r Head,Fieldy,Jonathan Davis,Munky und David Silveria


Tjo nun mal diese sympathischen jungen Herren
Bullet for my Valentine
ein Bild

Die Band wurde 1997 unter dem Namen "Jeff Killed John" gegründet. Unter diesem Namen brachten sie unter anderem eine Demo-CD auf mit den beiden Songs "You" und "Play With Me". Sie standen seit 2002 bei Pnyci scheme für neue walisische Bands unter Vertrag und wurden von Greg Haver produziert sowie auch eine Zeit lang von Visage-Frontmann Steve Stranger gemanaget. Als es an der Zeit war eine EP aufzunehmen, verließ Bassist Nik Crandle die Band noch am Tag vor den Studioaufnahmen. Daraufhin holte die Band Jason 'Jay' James als neuen Bassisten und Shouter hinzu. Sie änderten daraufhin ihre Namen zu "Opportunity In Chicago" und nur kurze Zeit später in das letztendliche "Bullet For My Valentine" um. Nach einem Showcase in London wollten etliche Plattenfirma die Band unter ihrem Label haben, so u.a. auch Roadrunner Records. Derzeitig stehen B4MV bei Sony BMG (Europa) sowie Visible Noise in den UK und Trustkill Records in den USA unter Vertrag.


Jop so isses,weiter gehts mit Linkin Park
ein Bild

Zusammenkommen

Mike Shinoda und Brad Delson kannten sich schon aus der Highschool. Ein 1991 gemeinsam besuchtes Konzert der Thrash-Metal-Band Anthrax zusammen mit der Hip-Hop-Gruppe Public Enemy (gemeinsamer Crossover-Hit: Bring the Noise) sollte das Schlüsselerlebnis für die Gründung einer Band sein.

Shinoda und Delson holten sich infolge dessen Rob Bourdon als Schlagzeuger hinzu, später stieß Joseph Hahn – der mit Shinoda Kunst studierte – zur Band. David Farrell, ein Mitbewohner von Delson, komplettierte die Band vorläufig. Sänger der Band war zuerst Mark Wakefield, der allerdings nach dem Einspielen einer Demo die Band wieder verließ. Die Bandmitglieder suchten also nach einem wandlungsfähigen und stimmgewaltigen Nachfolger, den sie über Delsons Kontakt zu Jeff Blue in Chester Bennington fanden. Sie baten ihn, ihr Demo zu Besingen und Chester schloss sich 3 Tage lang in einem kleinen Studio ein um dies zu tun. Er spielte der Band das Demo über Telefon vor und wurde so Mitglied der Band. Bennington kündigte seine Arbeit und zog mit seiner Frau von Arizona nach Kalifornien um sich voll auf die Band konzentrieren zu können.

Namensänderungen

Linkin Park hießen bei ihrer Gründung 1996 noch Xero. Erst nach dem Hinzukommen von Bennington benannte man sich in Hybrid Theory um, was später der Titel des ersten Albums werden sollte. Aufgrund möglicher rechtlicher Probleme (es existierte schon eine andere Band unter diesem Namen) wurde eine dritte – und seither auch letzte – Umbenennung vorgenommen und man einigte sich auf Linkin Park.

Dieser Name geht auf den Lincoln Park in Santa Monica zurück, welcher heute aber eine andere Bezeichnung trägt. Aufgrund der Tatsache, dass es unzählige Lincoln Parks in den USA gibt, wurde die anfangs überregional unbekannte Band laut eigener Aussage häufig für eine neue Nachwuchsgruppe aus der Gegend gehalten und kam auf diese Weise schnell zu Aufmerksamkeit.

Die Abwandlung der Schreibweise in Linkin Park war rein pragmatischer Art, denn die Band wollte sich eine .com-Domain sichern. Erleichtert wurde diese Entscheidung dadurch, dass man Lincoln Park in Kalifornien tatsächlich wie Linkin Park ausspricht.

So diese 3 Bands würde ich mal als meine Lieblingsbands bezeichnen

Hier jetzt noch andere Bands die ich mir gerne anhöre 

System of a Down


ein Bild

 

Slipknot


ein Bild


Soil



ein Bild


 

Flyleaf



ein Bild


 

Disturbed



ein Bild


 

Sum41

tjo hier konnte ich bislang aus unerklärlichen Gründen noch kein Bild hochladen...

 

 


 






Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von ........, 12.02.2007 um 13:33 (UTC):
alta die mukke gefällt mir echt supi gut.....bin auch fan von all den bands..naja hauste cu



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Heute waren schon 1 Besucher (4 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=